Input-Sessions

Input-Sessions von 15 bis 15.40 Uhr

Expertinnen und Experten geben Ihnen Tipps und Anregungen aus ihrem Fachgebiet während eines Kurzreferates weiter. Im Anschluss an die Input-Session stehen sie Ihnen für Fragen und Austausch zur Verfügung.

Die Input-Sessions finden gleichzeitig in den diversen Konferenzräumen der Umwelt Arena Schweiz statt.

Input-Session Nr. 1

«Mythos Mut: Wir brauchen nicht mehr Mut, sondern weniger Angst!»

Ganze Industrien befinden sich in einem fundamentalen Umbruch in Richtung «Digitales Zeitalter». Im Angesicht dieser Veränderungen hat das Wort «Mut» eine Art Renaissance erlebt.

Doch ist «Mehr Mut» wirklich, was wir brauchen? Wie schon Reinhold Messner sagte: «Angst ist die andere Seite von Mut». Ohne Angst kein Mut. Der Referent plädiert daher nicht für mehr Mut in Unternehmen, sondern für eine angstfreie Unternehmenskultur und zeigt mögliche Ansätze auf, wie wir das schaffen können.

Daniel Diethelm ist als Transformation Coach in der AXA Schweiz tätig und begleitet Teams und Organisationen in ihrer Entwicklung und Veränderung. Zuvor war er in ähnlicher Funktion bei Swiss Re und Hilti rund um den Globus unterwegs, nachdem er bei Swisscom mehrere Jahre die Personalinformatik geleitet und als HR Management Consultant gearbeitet hat.

Input-Session Nr. 2

«Die vierte industrielle Revolution: Automatisierung, Robotik und das Internet der Dinge!»

Der Industriesektor hat sich in der Vergangenheit immer wieder selbst neu erfunden. Nun stehen wir vor einer weiteren industriellen Revolution, die unserer Meinung nach den Industriesektor verändern wird. Ihr Motor ist vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung von Industrie 4.0 die intelligente Automatisierung. In ihr sind die Innovationskraft von industriellen und IT-Prozessen vereint, um die Produktivität global zu erhöhen.

Alexander Stiehler leitet ein Team von europäischen Aktienanalysten im Chief Investment Office der UBS. Er ist verantwortlich für europäische Industrieunternehmen und thematische Investmentideen wie beispielsweise Automatisierung und Robotik.

Input-Session Nr. 3

«Angst vor Innovation? Mut zu neuen Wegen im Innovationsmanagement»

Unternehmen unterschätzen häufig, wie viele Ideen bereits in ihrem Umfeld umherschwirren. Was lediglich fehlt, ist eine systematische Erfassung, Selektion und Umsetzung, um die Ideen zu Innovationen zu führen und einen Mehrwert für das Unternehmen zu schaffen. Das Problem sind nicht die Kapazitäten, sondern die Wahrnehmung bestehender Ideen. Das Institut für Management und Innovation (IMI) der FFHS stellt den von ihnen entwickelten Ansatz «Innovation Activators» vor, der Firmen hilft, Innovationspotentiale zu identifizieren, zu evaluieren und auszuwählen. In der Input-Session wird der Ansatz anhand von erfolgreichen Umsetzungsbeispielen aus der Praxis präsentiert.

Andrea L. Sablone, Dr. oec. HSG, ist Dozent für Unternehmensstrategie und verantwortlich für das Forschungsfeld «Innovation and Strategy» am Institut für Management und Innovation (IMI) der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) in Regensdorf.

Dr. Hagen Worch ist Forschungsfeldleiter «Innovation & Entrepreneurship» am Institut für Management & Innovation (IMI) der FFHS und doziert im Masterstudiengang Innovation Management.

Input-Session Nr. 4

«Mut – Wie setzen Sie Ihre berufliche Veränderung erfolgreich um?»

Sie haben heute mehr denn je die Möglichkeit, Ihre Visionen wahr werden zu lassen und Neues zu wagen. Sich beruflich neu zu definieren erfordert aber auch viel Vertrauen in die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten. Doch von was träumen Sie überhaupt? Wie wissen Sie was Sie beruflich glücklich macht? Kennen Sie Ihre Möglichkeiten und Optionen?

Wir dürfen täglich Menschen begleiten, die ihren ganzen Mut zusammennehmen und ihre Visionen verwirklichen. In unserem Inputreferat zeigen wir anhand von Beispielen, Analysen und Möglichkeiten auf, wie dieses Thema pragmatisch und erfolgreich umgesetzt wird.

Regula Mäder Steiner gründete vor 10 Jahren die Mäder & Partner AG New Placement, die heute eine der führenden Schweizer Anbieter im Outplacement, Führungscoaching und in der Begleitung von Unternehmen in Change-Prozessen ist.

Annie Wehinger leitet bei Mäder & Partner AG New Placement den Standort Basel. Menschen in ihrer beruflichen Standortbestimmung und Weiterentwicklung zu begleiten, ist ihre Leidenschaft.